Falls Ihnen dieser Newsletter nicht korrekt oder nur teilweise angezeigt wird, klicken Sie bitte hier.

Ausgabe 38/2017 vom 29. September 2017
Top-Thema: Das fordert die Kammer in Sachen Bildungspolitik
Die duale Berufsausbildung legt den Grundstein für eine erfolgreiche Laufbahn im Handwerk. Damit die Ausbildung gelingen kann, sind zwei Voraussetzungen elementar: Die angemessene Berücksichtigung des Handwerks in der Berufsorientierung aller Schularten und ausbildungsreife Schulabgänger.
Um dies zu erreichen, hat der Berufsbildungsausschuss der Handwerkskammer das "Positionspapier Bildungspolitik" verabschiedet, das sich auch der Ungleichbehandlung von beruflicher und akademischer Bildung widmet. Die Kammer hat auf ihrer Website die wichtigsten Forderungen des Positionspapiers zusammengestellt.
zu den Forderungen
Weitere Inhalte
Strukturumfrage: Mitmachen und ein Imagekampagnen-Shirt gewinnen!
Dienstwagen: Bundesfinanzhof schafft Klarheit in Lohnsteuerfrage
Rechtsfragen: Behalten Sie den Überblick im Online-Dschungel
Geldanlage: Mehr Schutz rund um Finanzentscheidungen
Inklusion: So klappt die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung
Existenzgründung: Frauen in der Selbstständigkeit
Steuertipp: So sichern Sie sich Zinsen bei der Steuererklärung
Digitalisierung: Diese Fachbegriffe sollten Sie kennen
Ferienhaus als Geldanlage: Rentable Immobilien oder Fehlinvestition?
Knacken Sie die Meisterfrage: Testen Sie Ihr Wissen!
Strukturumfrage: Mitmachen und ein Imagekampagnen-Shirt gewinnen!
Die Handwerkskammer ist auf aktuelle Strukturdaten angewiesen, um zeitnah Veränderungen innerhalb der Branche nachvollziehen zu können und die Interessen der Betriebe gegenüber Politik und Öffentlichkeit wirkungsvoll zu vertreten. Die "Strukturumfrage Handwerk" liefert die nötigen Argumente, um dies zu erreichen. Daher bittet Sie die Kammer, die 16 Fragen zu beantworten. Als Dankeschön erhalten die ersten 50 Teilnehmer ein T-Shirt aus der Imagekampagne des Deutschen Handwerks.
zur Strukturumfrage
Kommentar zu dieser Nachricht Nach oben
Dienstwagen: Bundesfinanzhof schafft Klarheit in Lohnsteuerfrage
Das Bundesfinanzministerium hat bestätigt, dass ein vom Arbeitnehmer gezahltes Nutzungsentgelt den geldwerten Vorteil für die Dienstwagennutzung mindert. Welche Grundsätze gelten, wie sich das Urteil auf die 1-Prozent-Regelung auswirkt und welche steuerlichen Anwendungsmöglichkeiten sich dadurch ergeben, erläutert die Deutsche Handwerks Zeitung (DHZ).
zum Artikel
Kommentar zu dieser Nachricht Nach oben
Rechtsfragen: Behalten Sie den Überblick im Online-Dschungel
Das Internet bietet zahlreiche Möglichkeiten - und fast ebenso viele rechtliche Stolperfallen. Wer sich im Internet rechtlich sicher bewegen und den Überblick behalten will, sollte sich die leicht verständliche Broschüre "Spielregeln im Internet" der EU-Initiative für mehr Sicherheit im Netz herunterladen. Sie dient Ihnen und Ihren Mitarbeitern als kostenfreies und praktisches Nachschlagewerk.
Broschüre herunterladen [pdf-Dokument]
Kommentar zu dieser Nachricht Nach oben
Geldanlage: Mehr Schutz rund um Finanzentscheidungen
Ob Wertpapiere, Altersvorsorge oder Baufinanzierung: Immer mehr Finanzgeschäfte werden weitgehend per Telefon und Internet abgewickelt. Für eine persönliche Finanzberatung vor Ort haben Kunden immer weniger Zeit. Doch diese Absprachen sind fehleranfällig. Deshalb gilt ab Januar 2018 ein erhöhtes Schutzniveau bei Finanz- und Anlagenentscheidungen. Besonders die telefonische und elektronische Kundenkommunikation wird neugeregelt. Was auf Kunden zukommt, erklärt die Deutsche Handwerks Zeitung (DHZ).
zum Artikel
Kommentar zu dieser Nachricht Nach oben
Inklusion: So klappt die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung
Wie kann die Beschäftigung von Menschen mit einer Schwerbehinderung gelingen? In einem Workshop des iNet schildern Arbeitgebervertreter ihre Erfahrungen und Erkenntnisse. Außerdem berichtete Alexander Eckhardt, Beauftragter für Belange schwerbehinderter Beschäftigter von SAP, über die Arbeit des UnternehmensForums – eine bundesweite Arbeitgeberinitiative für Inklusion. Die kostenfreie Veranstaltung findet am 27. Oktober in Ludwigsburg statt.
Anmeldung und weitere Informationen
Kommentar zu dieser Nachricht Nach oben
Existenzgründung: Frauen in der Selbstständigkeit
Gerade im Handwerk stellen immer noch Männer die Mehrheit der Gründer. Dabei gibt es viele erfolgreiche Unternehmensgründungen durch Frauen. Wo Sie Tipps zur Selbstständigkeit bekommen können und welche Fördermöglichkeiten es gibt, erklärt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in der Broschüre GründerZeiten. Außerdem sollten sich potenzielle Selbstständige schon einmal den 17. November im Kalender markieren: Die Handwerkskammer liefert am Gründertag wertvolle Tipps, für den gelungenen Start in die Selbstständigkeit.
GründerZeiten herunterladen [pdf-Dokument]
zum Gründertag
Kommentar zu dieser Nachricht Nach oben
Steuertipp: So sichern Sie sich Zinsen bei der Steuererklärung
Arbeitnehmer, die nicht zur Abgabe einer Einkommensteuererklärung verpflichtet sind, können freiwillig eine Steuererklärung beim Finanzamt einreichen. Gerade in Zeiten von Niedrigzinsen sollten Sie diese aber so lange wie möglich hinauszögern. Warum das einen finanziellen Vorteil bringt, erläutert die Deutsche Handwerks Zeitung (DHZ).
zum Steuertipp
Kommentar zu dieser Nachricht Nach oben
Digitalisierung: Diese Fachbegriffe sollten Sie kennen
Die Digitalisierung ist eines der zentralen Zukunftsthemen, die das Handwerk umtreibt. Doch wie gut kennen Sie sich bei dem Thema überhaupt aus und welche Fachbegriffe sind Ihnen geläufig? Einen kompakten Überblick mit Erklärungen zu den wichtigsten Begriffen rund um die digitale Gesellschaft und Infrastruktur liefert eine kostenfreie Broschüre des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur. In Sachen digitaler Wandelt bietet außerdem die Handwerkskammer Unterstützung mit vielfältigen Beratungsangeboten.
Broschüre herunterladen [pdf-Dokument]
zum Beratungsangebot der Handwerkskammer
Kommentar zu dieser Nachricht Nach oben
Ferienhaus als Geldanlage: Rentable Immobilien oder Fehlinvestition?
Für Kapitalanleger sind Ferienimmobilien eine Alternative zum teuren heimatlichen Immobilienmarkt. Die Rechnung geht aber nur auf, wenn einige Dinge beachtet werden. Welche Ferienhäuser machen Sinn? Wo gibt es günstige Immobilien? Und welche Renditen sind realistisch? Die Deutsche Handwerks Zeitung (DHZ) kennt die Antworten.
zum Artikel
Kommentar zu dieser Nachricht Nach oben
Knacken Sie die Meisterfrage: Testen Sie Ihr Wissen!
Welche der nachfolgend aufgeführten Gesellschaften sind Kapitalgesellschaften?
Gesellschaft des bürgerlichen Rechts und stille Gesellschaft.
Gesellschaft mit beschränkter Haftung und Aktiengesellschaft.
Eingetragene Genossenschaft und gemeinnütziger Verein.
Kommentar zu dieser Nachricht Nach oben
Aktuelle Veranstaltungen und Termine

Ob Info-Abende, Seminare oder die Meisterfeier: Im Veranstaltungskalender der Handwerkskammer finden Sie alle Termine und kostenfreien Veranstaltungen, die für das Handwerk der Region Stuttgart wichtig sind.

zum Veranstaltungskalender
InfoStream-Archiv

Ältere Ausgaben von "InfoStream" finden Sie in unserem Archiv. Die fortlaufenden Ausgaben unseres Newsletters stellen wir dort zwei Wochen nach ihrem Erscheinen ein.

zum InfoStream-Archiv
Abmelden, anmelden, Adresse ändern?

Abmelden: Bitte tragen Sie Ihre Bezugsadresse (E-Mail) auf der Abmeldeseite ein.
abmelden

Anmelden: Möchten Sie neuer "InfoStream"-Abonnent werden?
anmelden

Ihre Mail-Anschrift hat sich geändert? Ersetzen Sie Ihre alte Empfänger-Adresse durch die neue.
Adresse ändern
Technischer Hinweis: pdf-Dokumente

Manche Beiträge verlinken auf Seiten, auf denen ein pdf-Dokument hinterlegt ist. Um solche Seiten lesen zu können, benötigen Sie eine aktuelle Version von "Adobe Reader". Sollten Sie über keine verfügen, können Sie sie kostenlos von den Adobe-Seiten herunterladen.

Adobe Reader
Copyright Handwerkskammer Region Stuttgart, 2005

Handwerkskammer Region Stuttgart
Pressestelle, Online-Redaktion
Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart

presse@hwk-stuttgart.de
Hinweis

Die Redaktion von InfoStream übernimmt keine Verantwortung für Inhalte auf fremden Servern, auch wenn auf diese mit einem Link verwiesen wird oder wenn diese im Rahmen der Berichterstattung erwähnt werden. Inhalte dürfen nicht ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis reproduziert, gedruckt, übersetzt, in digitaler Form weiterbearbeitet, in Archive übernommen oder Dritten unter einer fremden URL zugänglich gemacht werden.

"InfoStream" ist ein gemeinsamer Service der Handwerkskammer Region Stuttgart und Holzmann Medien, Bad Wörishofen. "InfoStream" erscheint einmal wöchentlich, immer freitags. Feiertage, unvorhersehbare Ereignisse und technische Störungen können zu einer Verschiebung dieser Erscheinungsweise führen.

Mehr über das Dienstleistungsangebot der Handwerkskammer Region Stuttgart erfahren Sie auf
www.hwk-stuttgart.de

Weiterbildung auf einen Klick: Der Newsletter der Bildungsakademie Handwerkskammer Region Stuttgart informiert Sie über die aktuellen Seminarangebote.
SeminarTipps abonnieren

Auslandschancen im Überblick: Der Newsletter von Handwerk International Baden-Württemberg versorgt Sie mit wertvollen Informationen zur Außenwirtschaft.
AußenwirtschaftsNews abonnieren

Handwerkspolitik - Nachrichten - Informationen: Der Newsletter des ZDH informiert darüber.
Newsletter des Zentralverbands des Deutschen Handwerks abonnieren
Impressum

Handwerkskammer Region Stuttgart
Hausanschrift: Heilbronner Straße 43, 70191 Stuttgart
Postanschrift: Postfach 102155, 70017 Stuttgart
Telefon 0711 1657-0
Telefax 0711 1657-222
E-Mail info@hwk-stuttgart.de
Internet www.hwk-stuttgart.de

Rechtsform
Körperschaft des öffentlichen Rechts

Vertretungsberechtigte gemäß § 109 der Handwerksordnung (HwO)
Präsident Rainer Reichhold
Hauptgeschäftsführer Thomas Hoefling
(Anschrift wie oben)

Zuständige Aufsichtsbehörde
Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg
Neues Schloss, Schlossplatz 4, 70173 Stuttgart

Inhaltlich verantwortlich gemäß § 55 II Rundfunkstaatsvertrag (RStV)
Gerd Kistenfeger
Telefon 0711 1657-253, Telefax 0711 1657-858
E-Mail presse@hwk-stuttgart.de

Redaktion
Marco-Tobias Arnold
Telefon 0711 1657-234, Telefax 0711 1657-858
E-Mail infostream@hwk-stuttgart.de

InfoStream erscheint in Zusammenarbeit mit Holzmann Medien GmbH & Co. KG, Gewerbestraße 2, 86825 Bad Wörishofen
<